Licht-Kinesiologie

Eine ganz andere Art der Entstressung.



Die Licht-Kinesiologie ist eine nicht invasive, in sich abgeschlossene Methode zur Entstressung. Entwickelt wurde sie von Renzo Celani, Dr. Shabir Pandor und Nicole Pechman. Seit ich die positiven Auswirkungen an mir selbst erfahren habe, bin ich begeistert. 

Was ist Licht-Kinesiologie?

Mittels kinesiologischem Muskeltest wird Stress in Organismus und Psyche lokalisiert. Durch die Arbeit mit den Biophotonen-Spiegeln (das "Spiegeln") wird dieser Stress reduziert, indem Regulationseinschränkungen und "Blockaden" geöffnet werden.

Durch das Lösen dieser Blockaden hat der Körper nun wieder mehr Energie für die alltäglichen Regulationsprozesse zur Verfügung.

Somit kann sich die Licht-Kinesiologie positiv auf den gesamten Zustand auswirken.

Die Arbeit mit den Biophotonen-Spiegeln: das "Spiegeln"

Unser Körper besteht aus Zellen, die Licht abstrahlen. Dies wies u.a. der Biophysiker Fritz-Albert Popp nach. Liegt in einer Zelle ein Störfeld vor, strahlt die Zelle chaotisches Licht ab, ganz vereinfacht gesagt. 

Die Spiegel setzen genau hier an. Das abgesandte, chaotische Licht der Zelle trifft auf die spezielle Spiegeloberfläche, wird dort durch den im Spiegel eingebauten Polfilter geordnet und zurück gestrahlt. So wird "Ordnung ins Chaos" gebracht, d.h. Regulationseinschränkungen können aufgelöst werden.

Ist Licht-Kinesiologie etwas für mich?

Die Licht-Kinesiologie ist nicht-invasiv. Eine Berührung findet lediglich beim kinesiologischen Muskeltest statt. Dadurch ist sie für alle Menschen geeignet, besonders auch für Kinder.

Mit der Licht-Kinesiologie können alle Arten von Stress reduziert werden: Stress, der durch Krankheit und Erreger entsteht ebenso wie psychisch oder Umwelt bedingter Stress. 

Eine Erstsitzung dauert inkl. Vorgespräch in der Regel zwei Stunden. Pro Stunde veranschlage ich 85EUR. Ein Folgetermin findet, wenn nötig, nach drei bis vier Wochen statt und dauert etwa eine bis eineinhalb Stunden. Die Kosten werden von den Krankenkassen nicht übernommen.